Bühnenpartner und Regisseure



Pianistin ANGELA STOLL

. . ist als Pianistin außerordentlich vielfältig. Klassik begeistert sie ebenso wie Kabarett- und Theatermusik. Sie begann ihren musikalischen Weg mit einem Klavierstudium in Düsseldorf. 1984 zog sie an die Spree und übernahm die musikalische Leitung der “Berliner Komödianten”. Danach spielte sie im Theater des Westens, im Hansa-Theater, im Friedrichstadtpalast sowie für andere Bühnen. Angela Stoll  begleitete Instrumentalisten und Sänger aus Klassik, Chanson und Musical, sie macht die Korrepetition für den Studio-Chor Berlin und gibt auch Klavierunterricht.

Angela 




Pianist und musikalischer Leiter HARRY ERMER
. . .
hat als musikalischer Leiter und Pianist schon bei vielen bekannten
Musical- und Kleinkunstproduktionen im Wintergarten Varieté, Ranaissance-Theater,
Admiralspalast oder der Bar jeder Vernunft maßgeblich mitgewirkt.
Er spielte ab 1990 Keyboard im Wintergarten Varieté Berlin und war ab 1992 Pianist
im Orchester des Theaters des Westens u.a. bei ,,Hello Dolly" und ,,La Cage aux Folles".
Ab 1996 begleitete er die ,,Drei alten Schachteln" Evelyn Künneke, Brigitte Mira und Helen Vita,
Ab 2000 Judy Winter als Marlene sowie ab 2004 Georg Preuße als Mary am Klavier.



Band TRIO SCHO
schoohut96dpi
Das ukrainische Trio Scho spielt mit Geige, Gitarre, Akkordeon und Kontrabass
seit vielen Jahren auf Berliner Bühnen. Russische Lieder, Swing, Tango und Bossa gehören
zum Repertoire der beliebten Gruppe. Trio Scho begleitet u.a. den Sänger Karsten Troyke. .



Schauspieler BERND LUDWIG

LUDWIG3
Nach dem Schauspielstudium
war der 66-Jährige in mehreren
deutschen Städten engagiert -
seit 1980 in Berlin: An den
Kammerspielen, Schaubühne,
Volksbühne, Renaissance-Theater.
Häufig spielt er auch in eigenen
Produktionen, mit ChansonNette
beispielsweise in ,,Total Nett.”
Bernd Ludwig ist ein begeisterter
Robert Gernhardt-Interpret.




Musical-Darstelle ANDREAS SWOBODA alias Renee

kreis_startweb
   

    Der Wahl-Berliner Andreas Swoboda
    ist  ein klassisch ausgebildeter Pop-Sopran
    und Musicaldarsteller. er singt mit seiner
    Falsettstimme bis zum dreigestrichenen C,
    aber auch mit einer tieferen, poppig klingenden
    Frauenstimme. Komplett wird die authentische
    Frauenrolle  durch seine schlanke Figur und seine
    Mimik und Gestik. Verblüffend auch: seine fliegenden
    Wechsel - von der Frau zum Mann.



Seine Schauspiel-, Gesangs- und Tanzausbildung beendete er im Sommer 2001 an der
,,Stage School of Music, Dance & Drama" in Hamburg.. .
In Berlin fand Ende Mai 2006 die Premiere von Renees Bühnenprogramm
,,Soiree mit Renee” statt. Hier spielt er das weibliche Model ,,Renee Fein",
das sich in den Kopf gesetzt hat, unbedingt Popsängerin zu werden.
Im Sommer 2004 spielte Renee zehn Monate lang am Theater Lübeck die Chantal
im Musical ,,Ein Käfig voller Narren”, außerdem tourte er mehrfach als Ensemblemitglied
auf dem Luxusliner ,,Aida” über die Weltmeere.
www.renee.de



Regisseur KAI S. PIECK

web Kai


Er arbeitet als Regisseur und Autor für Bühne, Film & TV.
Sein Regiedebüt war 2002 der mehrfach preisgekrönte Film ,,Ein Leben lang kurze Hosen tragen.”
Mit Chanson-Nette hat er zwei Produktionen realisiert: ,,Neustadt, Du, Ick komme! - eine musikalische
Comedyflucht aus Berlin” und die ,,Pörsonäliti-Show farbenblind.”
Für beide Stücke schrieb er das Buch und führte Regie, für farbenblind hat er zudem sechs Songs geschrieben
.



Regisseurin Dagmar Bedbur

Sie führte Regie bei ,,Nette Renee - zwei schminken sich was ab” und hat auch mehrere Chansons
sowie das Buch für dieses Stück geschrieben. Als Film- und Theaterregisseurin war sie viele
Jahre fürs Fernsehen in Köln tätig. Inzwischen lebt und arbeitet sie in Berlin.
2005 brachte Dagmar Bedbur mit einem vielbeachteten
 Projekt den Moabiter Stephankiez auf die Bühne. ,,Kiezgeflüster” hieß diese musikalische
Revue.



Regisseurin HILDEGARD SCHROEDTER

. . .  führte Regie bei ,,Total Nett” und ,,Mir wär kein Sexappeal zuviel!.”
Sie arbeitet als Schauspielerin und Regisseurin seit 1990 in Berlin. Nach ihrer Ausbildung in Köln war sie
u.a. am Rheinischen Landestheater Neuss u. Schauspielhaus Bochum engagiert;
in Berlin an der Freien Volksbühne und  Renaissance-Theater.