aktuelle Programme


Liebe Besucher, Meine Website wird gerade neu gestaltet,
bitte rufen Sie die aktuellen Termine unter "Termine" auf,
sie werden dann automatisch auf die neue Seite geleitet.
Dort wird gerade noch gebaut.
Bitte haben Sie Verständnis für diese Übergangslösung.
Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen!

alle Auftrittstermine finden Sie auf der Seite
Termine

Hier eine kurze Übersicht - und im Anschluss genauere Infos zu jedem Programm:

Die waschechte Berlin-Show
Dieses Programm gibs gleich zweimal Teil 1 und die Fortsetzung Teil 2.
zwei kabarettistische Theaterproduktionen:
Neustadt, Du, ick komme!
und
Nette Renee

das Theaterstück mit Chansons

Mut und Schnauze - die Wasserminna vom Zirkus Busch

mehrere Programme mit kabarettistischen Chansons und Texten:

Mensch Puppchen
Mir wär kein Sexappeal zuviel!
Nettes Essen
Ach Jott, wat sind die Männer dumm
(eine Claire Waldoff-Hommage)
Chanson-Nette ‡ la carte
Verknallt ins Schwimmfräulein
Total Nett

Übrigens:
Für Ihr Geburtstagsfest, für Ihren Berliner Salon und andere private Feiern
oder Firmenveranstaltungen hat Jeannette Urzendowsky noch viele andere
Chansons und kabarettistischen Texte im Repertoire.


Kurze oder längere Auftritte mit Pianistin spricht sie gerne mit Ihnen individuell ab.


Wollen Sie jetzt mehr über die verschiedenen Programme erfahren? Hier sind sie:

Rin ins Verjnüjen!
(Vol. 1 + Vol.2)
Die waschechten Berliner Shows mit Chansons
und Geschichten aus den wilden Zwanzigern bis heute
verjnujensalon72dpi

Chanson-Nette und ihr Berliner Mundwerk ñ das ist waschechtes Berliner Entertainment
mit genau der richtigen Mischung von frech bis sentimental.

ÑRoter Mecki-Kopp und eine berlinernde Schangsong-Schnauze, wie man sie eigentlich für
ausgestorben hieltì, so beschreib sie Norbert Tefelski in ÑTicketì, der Programmbeilage des Tagesspiegels.

In ihrer Berlin-Show schafft die kesse Kleene einen erstaunlichen Spagat.
Mal ist sie dieBerlinerinvon damals, mal ein Original von heute ñ aber egal, durch welche Zeit
sie gerade mit ihrer Pianistin Angela Stoll wirbelt: Ihr Herz trägt sie immer laut und unübersehbar
vor sich her.

Von den wilden Zwanzigern bis ins aktuelle Berlin reicht ihr Repertoire, von den Virtuosen des
Berliner Humors, die aus der Fülle des Großstadtlebens schöpfen, wie Kurt Tucholsky, Erich Kästner,
Friedrich Hollaender, Werner Richard Heymann, Claire Waldoff & Co. bis zu zeitgenössischen
kabarettistischen Autoren, Komponisten und Künstlern. Stücke von Friedhelm Kändler oder den
Fabulösen Thekenschlampen gehören dazu sowie eigens für sie geschriebene Texte.

ìRin ins Verjnüjenî begeisterte das Publikum - deshalb gibt es jetzt eine Fortsetzung:

Chanson-Nette und Angela Stoll spielen
Rin ins Verjnüjen (Vol. 2)
Neues Programm - gleicher Spaß: Die waschechte Berlin-Show geht in die zweite Runde -
mit neuen Chansons und kabarettistischen Texten, jut gemixt von frech bis sentimental.

Video-Trailer
http://www.youtube.com/watch?v=TEeodIwKwmM .

----------------------------------------------------------------------------------------------------






Flyer75dpi


farbenblind
. . . eine Pörsonäliti-Show mit Band Trio Scho

Buch & Regie: Kai S. Pieck
musikalische Leitung und am Piano: Harry Ermer


Farbenblind ñ das bringt die Dinge manchmal ein bisschen durcheinander.
Farbenblind ñ kann aber jut fürs Jemüt sein und hat durchaus weltanschauliche Vorteile.

Das verrät uns ChansonNette, bei ihrer ersten Pörsonäliti-Show.
Nette will berühmt werden. ÑIck werdí spektakulär ñ und ooch sensationell!!!.
Ick werdí ne Lejende, janz klar! . . . Ick werdí janz ultra-lativ. Und definitiv ñ superlativ!ì

Dafür
plaudert sie aus ihrem privaten und beruflichen Nähkästchen
als Rabenmutter und viel beschäftigte Kleinkünstlerin. Sieht bei Lila Rot,
mistet Hals über Kopf ihr Zuhause aus, küsst Männer nach Alphabet,
hat noch andere Affairen. Und wir erfahren, wie die kleinen
und großen Lügen des Alltags den Berliner Rotschopf Ñjeprächtì haben.


Ob melancholische Erinnerung oder pralle Milieu-Studie, Nette schüttet ihr
großes Herz über die Irrungen und Wirrungen des Lebens direkt vor den
Füßen ihres Publikums aus. Mit Witz, Musik und Berliner Charme
.

Eigens für sie getextete und komponierte Songs von Norbert Tefelski,
Jörg Reckmann, Kai S. Pieck, Terry Truck, Rainer Rubbert, Andreas Helmle
u.a.
gehören zum Programm. Außerdem neu verpackte Cover-Versionen
vonStephan Sulke, Fifi Brix, Pigor & Eichhorn, Reinhard Mey u.a. .

Wer ChansonNette noch nicht kennt, darf sich auf einiges gefasst machen ñ
nur nicht auf sentimentales Herzgeschmerze

Farbenblind ist nach ÑNeustadt, Du, ick komme!ì ChansonNettes
zweite Produktion mit dem Autor und Regisseur Kai S. Pieck .
und erste Zusammenarbeit mit Trio Scho


Harry Ermer hat als musikalischer Leiter und Pianist schon bei vielen bekannten
Musical- und Kleinkunstproduktionen im Wintergarten VarietÈ, Ranaissance-Theater,
Admiralspalast oder der Bar jeder Vernunft maßgeblich mitgewirkt.
Er spielte ab 1990 Keyboard im Wintergarten VarietÈ Berlin und war ab 1992 Pianist
im Orchester des Theaters des Westens u.a. bei ,,Hello Dolly" und ,,La Cage aux Folles".
Ab 1996 begleitete er die ,,Drei alten Schachteln" Evelyn Künneke, Brigitte Mira und Helen Vita,
Ab 2000 Judy Winter als Marlene sowie ab 2004 Georg Preuße als Mary am Klavier.


schoohut96dpi
Das ukrainische Trio Scho spielt mit Geige,
Gitarre, Akkordeon und Kontrabass seit vielen
Jahren auf Berliner Bühnen. Russische Lieder,
Swing, Tango und Bossa gehören zum Repertoire
der beliebten Gruppe. Trio Scho begleitet u.a.
den Sänger Karsten Troyke. .






--------------------------------------------------------------------------------------------


webplakat

Wenn eener eene Reise tut, denn kann er wat erzäl¥n . . .
- besonders Nette, eine Frau in den besten Jahren,
ein Berliner Original mit großem Herz und losem Mundwerk!

NETTE
hat von Berlin die Nase gestrichen voll und muss einfach mal weg.
Kurz entschlossen nimmt sie den Zug, um zu ihrer Schwester nach
Neustadt zu fahren. Es beginnt eine skurrile Flucht aus Berlin,
ein Mix aus Chanson und Comedy unter dem Motto:

,
,Ach, warum kann meen Berlin denn nich in Italien liejen?î

Auf dieser Reise lässt sie uns teilhaben an ihren komplexen Gedanken und
kuriosen Ansichten. Offenherzig singt und erzählt sie von dem, was sie an Berlin
hasst und liebt, was sie von den Männern hält und wohin ihre Sehnsüchte fliehen -
mal melancholisch, mal heiter. Wir erfahren Interessantes über Miniermotten,
Schnecken und Raben. Und natürlich gerät ihr Versuch, der hektischen Hauptstadt
den Rücken zu kehren, zu einer Liebeserklärung.

MIT LIEDERN UND TEXTEN von Friedhelm Kändler, Georg Kreisler,
Friedrich Hollaender, Stephan Sulke, Hildegard Knef, Cora Frost, Marianne Rosenberg,
Annett Louisan, den Fabulösen Thekenschlampen, Jörg Reckmann u.a.

Musikalische Begleitung & Arrangements: Angela Stoll

Buch & Regie: Kai S. Pieck (siehe
Bühnenpartner )

Pressestimmen:

,,Die kesse Kleene mit dem roten Mecki-Kopp überzeugt als berlinernde
Schangsong-Schnauze, wie man sie eigentlich für ausgestorben hielt.
Aber nein, da ist nichts angeschimmelt, verstaubt oder bieder-nostalgisch.
Claire Waldoff goes Francoise Cactus. Oder Friedhelm Kändler, Cora Frost,
Annett Louisan.
Bei ihnen und vielen anderen Zeitgenossen bedient sich die Chanson-Nette
im Verlaufihrer musikalische Comedy-Flucht ,Neustadt, Du, ick komme!¥
Natürlich gerät ihr Versuch, der hektischen Hauptstadt den Rücken zu kehren,
zu einer Liebeserklärung ñ ironisch gebrochen, kabarettoid und streckenweise
ausgesprochen deftig. Dabei darf auch Pianistin Angela Stoll mal mächtig
komisch ausflippen.
Der finale Songtext stammt vom Regisseur des Stücks, Kai S. Pieck, der mit dem
Film ,Ein Leben lang kurze Hosen tragen¥ Furore machte: ,Don¥t Rain On My Parade¥
aus ,Funny Girl¥ wird zu ,Ick komm¥ jetzt zurück in meen Berlin¥. Na, jottseidank!î

NORBERT TEFELSKI in ,,Ticketî, der Programmbeilage des Tagesspiegels.


,, Chanson-Nette entzündet ein Feuerwerk mit Worten . . .
über Männer und Miniermotten, Sehnsüchte und Peinlichkeiten -
und das alles mit feinster Berliner Schnauze . . . Das hat Kraft, das Publikum tobt.î

MARIA NEUENDORFF (Märkische Oderzeitung, MOZ)

Video-Trailer unter
www.youtube.de
Dort im Suchfeld die Begriffe,,chanson-nette, neustadtî eingeben.


----------------------------------------------------------------------------------------------------


Mut und Schnauze -
die Wasserminna vom Zirkus Busch
Das legendäre Berliner Original wird wieder lebendig

Minnaweb


mit Chanson-Nette
und Angela Stoll am Piano
nach dem gleichnamigen Buch von Paula Busch

Regie und Bühnenfassung: Katja Nottke


Chanson-Nette spielt die Wasserminna . . .
Wasserminna Plakatweb
. . . das legendäre Original aus der Manege des Zirkus Busch im Berlin der Kaiserzeit.
Eine unverwüstliche Berliner Type, die sich als
Artistin alles traute und fast jede Sensation als erste ausprobierte ñ
vom Kampf mit Bären auf einer schwimmenden Insel bis zum Sprung zu Pferde aus der
Zirkuskuppel ins Wasserbassin.
Sie arbeitete als Stunt-Frau, schon lange, bevor es diesen Beruf gab, nur ihr schönster
Wunsch blieb unerfüllt:Sie wollte so gerne mal sich
selbst zusehen. Minna, mit bürgerlichem
Namen Minna Schulze (1883-1959), vereinte
ein goldnes Gemüt, drastischen Humor und Draufgängertum in seltsamer Harmonie ñ
und blieb zeitlebends eine Göre mit Gefühl und Schnauze, wie aus
Heinrich Zilles Skizzenbuch herausgeschnitten.

ÑIck bin Minna Schulze und will Ihnen erstmal beschreiben,
wie ick eijentlich persönlich zustande kam . . .ì

Minna erzählt aus ihrem an komischen und tragikomischen Zwischenfällen überreichen Leben
ñ aus ihrer Kindheit und Jugend, wie sie ihr erstes Geld als Schwimmfräulein in der städtíschen
Badeanstalt verdiente oder später als Statistin und Vorschwimmerin des Wasserballetts
beim Zirkus anfing. Und dazu singt Chanson-Nette als Minna die passenden Chansons.
Chanson-Nette im Gespräch mit RBB Kulturradio über die ÑWasserminnaì:
ÑDiese Frau hat so eine Würde, so einen Stolz und Humor. Man fühlt sich stark,
wenn man sie spielen darf. Das ist etwas Phantastisches.î

Die Texte stammen aus Paula Buschs 1952 erschienen Buch ÑWasserminnaì,
darin plaudert Minna über ihr Leben mit ihren eigenen Worten.
Es entsteht ein buntes Bild der Zirkuswelt und des Berliner Alltagesmit seinen kleinen
und großen Freuden um die Jahrhundertwende.
Zum Beispiel Minnas Liebe zu den Riesenschlangen:

ÑTier is Tier, könn schließlich nüscht dafor, det se so lang sin un keene Beene ham¥,
wä¥n sicher ooch lieber wat andret jeworn¥ als ausjerechnet Tanzschlangen!ì-

Wasserminna Titel Web
Das Buch ÑDie Wasserminnaì
von Paula Busch gehört zu den
schönsten Erzählungen,
die geistreich und herzerfrischend
im bodenständigen Berlinisch
geschrieben sind.
Die Autorinwar eine intime Kennerin
des Berliner Dialektes, sie lässt die Minna reden,
wie ihr der Schnabel gewachsen ist.
Paula Busch kannte Minna Schulze
fast ein ganzes Leben lang und hat
sie zuletzt als Haushälterin beschäftigt.
Auch deshalb ist es ihr gelungen,
die Figur so urlebendig und getreu
nachzuzeichnen.





Paula Busch und der Zirkus Busch Wasserminna Paula Busch web
haben Berliner Zirkusgeschichte geschrieben.
Paula hatte das Cirkusblut ihres Vaters geerbt, sie trat in der Manege auf,
schrieb Romane und Drehbücherfür Zirkusschau- spiele, die der große Renner waren.
Ihr Vater Paul Busch gründete seinen Zirkus 1884 in Dänemark,
eröffnete aber schon 1895 das Stammhaus am Bahnhof Börse (Hackescher Markt) in Berlin
ñ ein prächtiges massives Zirkusgebäude für 3500 Besucher.
1915 übernahm seine Tochter Paula (1886-1973) diesen Zirkuspalast.
Sieführte das Unternehmen mit viel Elan durch die krisengeschüttelten
Jahrzehnte und dachte sich circensische Theaterspektakel aus mit
zahlreichen Statisten und Tieren und einer besonders effektvollen Wasser-
manege. Ritterdramen, ÑBen Hurì und vieleandere Geschichten wurden
hier inszeniert.

1937 musste das Zirkusgebäude den NS-Planungen für die ÑWelthaupstadt
Germaniaì Platz machen, es wurde abgerissen.
1952 feierte Paula Busch das Comeback ihres Zirkus. Fortan reiste sie mit einem Zelt
durch Europa ñ bis sie 1963 in Geldnöte geriet und mit dem
Bremer Zirkus Roland zusammenging. Das war die Geburtsstunde des Zirkus Busch-Roland.


das Kulturradio vom RBB (Radio Berlin-Brandenburg)
in einem Feature über die ÑWasserminnaì:

ÑJeannette Urzendowsky bringt die Minna
überzeugend und ausgesprochen lebendig auf die Bühne.
Temperamentvoll nimmt sie die Zuschauer auf eine Zeitreise mit;
voller Begeisterung für die Figur, um die es geht.
Sie verkörpert die Wasserminna so glaubhaft,
dass man sich in die bunte Zeit der Jahrhundertwende
zurückversetzt fühltì


------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Nette Renee -
Zwei schminken sich was ab

Spiegelweb
Fotos: Elke Jung-Wolff, Fotomontage: Christine Swoboda


Was passiert, wenn man eine temperamentvolle
Chanson-Sängerin mit Berliner Schnauze
und ein übertourtes Showgirl
gemeinsam in eine Bühnengarderobe steckt?

Es wird gezickt, gesungen, gerappt, geswingt und entertaint.


Das Programm ist ein musikalisch witziger Schlagabtausch zwischen
CHANSON-NETTEund RENEE, DER MANN MIT DER FRAUENSTIMME
(Jeannette Urzendowsky / Andreas Swoboda)

am Piano: Angela Stoll††/††Konzept und Regie: Dagmar Bedbur

webNetteReneeplakat
Bei diesem Mix aus Chanson, Pop, Musical und Comedy
†setzen wiraufaktuelle Texte und Kompositionen: Musikenu.a. von
Steve Nobles, Erik Kross, Torsten Weiß/Urfin.†
Texte von Dagmar Bedbur, Friedhelm Kändler,
Jörg Reckmann u.a..

Das ÇGirlí mit Namen RENEE entpuppt sichals Mann mit glockenklarer Sopranstimme,
dieallein erziehende CHANSON-NETTE will auch mal Kanaille sein.
Zwei Typen haben sich gefunden, die mit Spott, Witz, Ironie
und Tiefgang über sich selbst und ihr Berlin philosophieren.†

NETTE und RENEEschminken sich so manches ab ñ und gehen in die Vollen:
vom†ÑMüllmann Rolf beim Golfì über den ÑHomosexuellen an sichì und die nachtaktive
†ÑInter-Netteì bis zum Lobgesang
auf den Moabiter Dackel. Er rappt den ÑZapperì, sie weint
sich bei ÑMr. Bluesì aus
.


Andreas Swoboda ist ein Stimmphänomen und wunderbarer Bühnenpartner.
Er singt als Mann und Frau sowohl in klassisch ausgebildeter hoher Sopranlage,
als auch mit seiner Pop-Tenor-Stimme.
Renee absolvierteseine Schauspiel-,
Gesangs- und Tanzausbildung zum Musicaldarsteller im Sommer 2001 an der†
ÑStage School of Music, Dance & Drama" in Hamburg. Seit Sommer 2002 lebt er in Berlin.
Mehr Infos zu Renee: www.renee.de

Regie führt die Film- und Theaterregisseurin Dagmar Bedbur,
aus ihrer Feder stammen auch etliche neue Chanson-Texte.
Im vergangenen Jahr brachte Dagmar Bedbur mit einem vielbeachteten Projekt
den Moabiter Stephankiez auf die Bühne. ,,Kiezgeflüsterî hieß diese musikalische Revue
.

Pressestimme:
,,So glamourös eine Revue auch ist. Hinter der Bühne müssen die Hosen runtergelassen werden.
Und wenn sich dann eine Diva und eine Berliner Kodderschnauze eine Garderobe teilen müssen,
dann kann das nur im Desaster enden . . .Gekonnt stolzieren, wanken, schleichen und lachen
sich die beiden durch die Klassiker des Chansons und präsentieren neue Lieder,
die Regisseurin Dagmar Bedbur ihnen auf den Leib geschrieben hat.î
Die Siegessäule , Berlin



Und nun die Kabarett-Programme

Nummer 1:

Quirlig - ergreifend ñ romantisch - real

Mensch Puppchen
Chansons und Geschichten von Gören, Damen und Dirnen
im Berlin der 20er Jahre - eine musikalisch-literarische Zeitreise

Web Mensch Puppchen


Warum sehnst Du Dich nach dem Mond und stürzt dabei ab? Ist Deine Sehnsucht
nach was Schönem nur im Märchen drin?


Wer den Stolz der Berliner Göre erleben möchte, ist hier im richtigen Programm:
Chansons von Gören, Damen und Dirnen im Berlin der 20er Jahre von Kurt Tucholsky,
Friedrich Hollaender, Hugo Wiener, Ludwig Mendelssohn u.a., gesungen und gespielt
von Jeannette Urzendowsky, am Piano begleitet von Angela Stoll. Auch die ,,Puppentänzeî
von Dmitri Schostakowitsch erklingen. Und zwischendurch erzählt und spielt Chanson-Nette
die Geschichten dazu - mit Texten von Erich Kästner
†sowie aus Irmgard Keuns Buch ,,Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften",
der schon etwas frühreifen Pippi Langstrumpf der Zwanziger Jahre.

Es geht um die erste leidenschaftliche Liebe einer Göre, um Mädchen, die für den Laden laufen,
um Striptease-Tänzerinnen, CafÈhaus-Damen oder Frauen in gordneten Verhältnissen,
die sich einmal so richtig vergessen wollen. Natürlich geht es auch um die Männer drumherum.
Sie kommen allerdings nicht ganz so gut weg, sind aber dennoch herzlich eingeladen.

ìJeannette Urzendowsky hat die Gabe, mit Schisslaweng und Schnettereteng zu beweisen,
dass die Macht der Gefühle in den schönen alten und irgendwie unsterblichen Lied-Geschichten
ungebrochen und aktuell geblieben ist durch die Jahrzehnteî, schreibt der Tagesspiegel.
†"Die Chansonette ist: feine Dame, kesse Biene, Kuschelkätzchen, freches Luder. ...
Wer das Temperamentsbündel mit Herz und Gefühl auf Berliner Brettern trifft, darf sicher sein,
dass er dem Besonderen begegnet."

Und das Schöneberger Kultur-CafÈ BilderBuch wirbt: ÑDie Chansonette kennt die Menschen,
über die sie singt und die Berliner Mundart von Kindesbeinen an ñ sie ist im Friedrichshainer Kiez
groß geworden. Vermutlich interpretiert sie deshalb die schönen alten, mal lauten,
mal besinnlich-romantischen Liedgeschichten von Friedrich Hollaender, Rudolf Nelson,
Hugo Wiener, Kurt Tucholsky oder Ludwig Mendelssohnso glaubwürdig wie wenige.ì

Eine unterhaltsame Melange: Deftig- witzig, aber mit Tiefgang -
für CafÈs, Salons, Bühnen oder Ihr privates Event

am Piano: Angela Stoll / Stefanie Rediske
Regie:
Hildegard Schroedter

Varianten:
Mensch Puppchen gibt es als 90-Minuten-Abendprogramm mit Pause oder einstündige Fassung.†



Nummer 2

Mir wär kein Sexappeal zuviel!

webschminke

1,53 Meter kleines, rothaariges Temperamentsbündel sucht
den idealen Mann vom Callboy bis zum älteren Jahrgang -
mit Chansons und kabarettistischen Texten aus den
20er Jahren bis heute


Hier wirbelt Chanson-Nette solo durch die Welt der Wünsche und Gefühle, plaudert
über verflossene Liebhaber und verrät uns ihre geheimen Wünsche:

,,Am liebsten wär ich eine Meerjungfrau,
oben blonde Loreley und unten Kabeljau!ì

Unermüdlich ist sie auf der Suche nach dem idealen Mann und spielt und
singt sich dabei um Kopf und Kragen. Egal, ob sie um jeden Sexappeal kämpft,
sie ,,den Nowotny nicht leiden magî,ihr Göttergatte Ñimmer so müde istì,
ihr gerade die älteren Jahrgänge liegen oder sie zu viel Glück in der Liebe hat:
†ÑMir bleiben alle treu, wie schade!ì
Ermuntert von ihrer Pianistin Angela Stoll schlüpft sie in die unterschiedlich
sten Rollen, ist mal hysterische Ziege, Strandurlauberin, Striptease-Tänzerin,
Mondäne oder nüchternes Mädchen.

Chanson-Nettes ProgrammÑMensch Puppchenì war im CafÈ BilderBuch und
in anderen Kleinkunst-Bühnen monatelang ausverkauft, es folgte das Soloprogramm
,,Mir bleiben alle treu, wie schade!î - und jetzt gibt es,,Mir wär¥ kein Sexappeal zuviel!î
mit noch mehr Chansons und Geschichten, die Jeannette auf den Leib geschrieben sind,
komponiert und getextet von Werner Richard Heymann, Friedrich Hollaender, Hugo Wiener,
Rudolf Nelson, Oscar Strauss, Kurt Werner, Kurt Tucholsky, Erich Kästner, Holger Münzer,
Jack Morrow, Jörg Reckmann und anderen.

,
,Das nüchterne Mädchen - eine grandiose schauspielerische Leistungî,
schrieb die Main-Post nach einem Auftritt bei Aschaffenburg. ,,Mit ihrer intensität,
ihrer Stimme, ihrem Ausdruck und ihrem Charme sang und spielte sich
†Chanson-Nette ins Herz des Publikums.î

Am Piano: Angela Stoll / Stefanie Rediske
Regie:
Hildegard Schroedter

ìMir wär kein Sexappeal zuviel!î gibt es als 90-Minuten-Abendprogramm mit Pause
oder einstündige Fassung

Sexappeal-Fotorevue, klicken Sie hier



Nummer 3

Nettes Essen
Das musikalisch-kulinarische Vergnügen

Zille Essen


Ein leckerer Havelzander und dazu Claire Waldoffs Chanson ÑUnsere Havel ist unser Rheinì,
ein Dessert, das auf der Zunge zergeht ñ musikalisch serviert mitTrude Herrs Hit
†ÑIch will keine Schokoladeì: Willkommen zum musikalisch-kulinarischen Vergnügen
,,Nettes Essenî.
Hier geht es mit Leib und Seele ums Genießen, kulinarisch und in der Liebe.
Chanson-Nette und ihre Pianistin Angela Stoll lassen nicht locker. Sie suchen nach einem
kleinen bisschen Glück und dem idealen Mann mit Chansons und Plaudereien aus den
Zwanziger Jahren bis heute von Tucholsky, Hollaender, Werner Richard Heymann,
Friedhelm Kändler & Co. und einem verführerischen Berliner 4-Gang-Menü,
passend zum Kunstgenuss.

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen.
Lust auf Nettes Essen? Wirfreuen uns auf alle liebeshungrigen Gäste.



Nummer 4

Ach Jott,
wat sind die Männer dumm!
-
eine Hommage für Claire Waldoff

webvergnugen

Die ,,Berliner Schnauze mit Herz" ist wieder da.
Mit Witz und Fröhlichkeit, tiefem Einfühlungsvermögen
und Realitätssinn sang und spielte Claire Waldoff ihre
Chansons. Auch Chanson-Nette sind sie auf den Leib
geschrieben. Sie spielt die ,,Waldoff" aber nicht nach,
sondern erinnert auf ihre eigene Art an die
am 22. Oktober 1884 geborene große Komödiantin
der Zwanziger und Dreißiger Jahre.
Eine Hommagemit Geschichten aus ihrem Leben und
vielen ihrer beliebten Chansons aber auch unbekannteren
Liedern wie ,,Die Großstadtpflanzeî oder
,,Das Dornröschen vom Weddingî.


am Piano: Angela Stoll
90-Minuten-Programm mit Pause,






Nummer 5

Chanson-Nette ‡ la carte
Kinder, heut Abend,
da such¥ ich mir was aus!
-

webWiesbaden

Lassen Sie sich überraschen!
Wählen Sie aus!
Das ist der ultimative Abend für alle Chanson-Nette-Kenner.

Auf den Tischen finden Sie ungewöhnliche Menukarten mit allem,
was zu einem opulenten kulinarischen Abend dazu gehört -
vom Muntermacher-EntrÈe über Menus wie ,,Frühlingserwachenî oder
,,Berliner Tafelî bis zu Salaten, Spezialitäten aus dem Umland
und Diät- oder Seniorenteller. Natürlich gibt es auch Cocktails, z.B.
†,,Herzblut mit Rumî oder Extras für den Herren und die Dame.

Doch keines dieser mehr als 50 Angebote ist eine kulinarische Köstlichkeit.
Hinter der ,,Preußischen Suppeî, dem ,,Verkommenen Früchtchenî,
dem ,,Wilden Hechtî und allen anderen vielversprechenden Namen verbergen
sich musikalisch-kabarettistische Leckerbissen aus den Zwanziger Jahren
bis heute zu den wirklich wichtigen Fragen des Lebens.†

Was Chanson-Nette und ihre Pianistin Angela Stoll spielen und singen,
bestimmen die Gäste per Zuruf. Und natürlich kann man auch ihre beliebtesten
Chansons bestellen - wie ,,Sexappealî, ,,Mir liegen die älteren Jahrgängeî
oder ,,Die Radpartieî. .



Nummer 6

Verknallt ins Schwimmfräulein
Ein musikalisch-literarisches Badevergnügen
auf demTrockenen


webschwimmfrau
Das ist ein vergnüglicher Abend
mit Chansons und Texten rund ums
Berliner Badevergnügen
in den 20ern bis heute. Ein Sommer-
spaß - am besten zum Start
der Badesaison.
Ursprünglich haben es Chanson-Nette,
Bernd Ludwig und Angela Stoll
†fürs trockengelegte alte Stadtbad Steglitz
†und dort im Schwimmbecken und drumherum
mit Erfolg aufgeführt.

ÑIch habí das Fräulín Helení badenísehnî,
†ÑAmalie geht mitím Gummikavalierì, ÑStrandfest
†mit lauter Engeln in Trikots, lauter Brüsten und Poposì.
†So schwimmen die drei musikalisch los -
und weiter geht¥smit den schönsten Passagen
aus dem ÑTagebuch des Schwimmfräuleins in de
städtísche Badeanstalt, Hans Falladas Nacktbade-
Abenteuer aus ÑKleiner Mann ñ was nun?ì oder Erich Kästners
†ÑMonolog in der Badewanneì.

Vom Wannsee bis zur Spree, vom Zille Miljöh am Weißen See bis zu den alten Bädern reicht dieser
unterhaltsame Trockenschwimmkurs, der sich längst nicht nur ums Baden dreht,
sondern auch um allerlei andere Vergnügungen im und am Wasser ñ
zum Beispiel um die Liebe. Natürlich zeigt Schwimmfräulein Chanson-Nette dabei auch ihre ÑBeeneì ñ
denn Ñnach denen ist ja ganz Berlin verrückt.ì

mit Bühnenpartner Bernd Ludwig
am Piano: Angela Stoll
ein 90-Minuten-Programm mit Pause.



Nummer 7

Deftig - frech ñ anrührend ñ komisch

Total Nett

Ein Salto mortale d¥amour
durch 1001 Nettigkeiten des Liebesalltages
mit Chansons und Texten aus den 20er Jahren bis heute

Warum nur hold und schön und rein ñ
warum nicht manchmal auch Kanaille?

Hier singen, spielen, tanzen und jagen sich Chanson-Nette und Bernd Ludwig auf die Palme.
Es geht um die wirklichen und scheinbaren Liebenswürdigkeiten,†
um Koketterien und kleine Alltagsfehden ñ also um das, was keiner über sich hören will,
aber jeder mit einem Schmunzeln quittiert, wenn es charmant präsentiert wird:

ÑDie Gefühle, die ich fühle, sind nicht immer honigmild! Die Kanäle meiner Seele schäumen manchmal teufelswild!ì

E
s ist die inszenierte Geschichte eines Künstlerpaares, das sein Publikum normalerweise
mit den guten alten Couplets und Texten von Hollaender, Tucholsky & Co. liebenswürdig unterhält.
Natürlich besingt man dabei auch mit einem Augenzwinkern die kleinen und großen Konflikte
des Zusammenlebens. Aber diesmal entgleist das so charmant begonneneEntertainement.
Die Darsteller und ihre Pianistin verfangen sich beim Spiel in ihren eigenen Alltagsrangeleien,
sie versuchen zu retten, was zu retten ist, doch die nette Fassade schwankt, bis alles aus den
Fugen gerät und mit Tucholskys Moral endet: ÑMan möchte immer eine große Lange und dann
bekommt man eine kleine Dicke, Ssälawih.ì


Sie verlangt nach mehr Gefühl und setzt alles daran, ihn aus der Reserve zu locken. Dafür ist sie
†die Ñhysterischste Ziege von ganz Berlinî, lässt ihre Röcke auch für andere wehen, singt im Doppelbett
den ÑStoßseufzer einer Dame in bewegter Nachtì oderÑDu bist der Mann, den man der Freundin schenktì
und schwärmt: ÑMir liegen die älteren Jahrgänge.ì Er schäkert auch mal auf einer Nebentour -
mit ÑHallo Süße Kleine!î und dem ÑNachtgesang eines Kammervirtuosenî - philosophiert über ì
den Mann von fünfzig Jahrenî und ist mit seinem männlichen Ego beschäftigt.†

Eingewoben sind mal temperamentvolle, mal nachdenkliche Chansons und Texte
von Werner Richard Heymann, Kurt Tucholsky, Friedrich Hollaender, Erich Kästner,
Robert Gilbert, Hermann Hesse,Bertolt Brecht, Erich Mühsam, Robert Gernhardt ñ
oder Marcellus Schiffer. Er bringt die Gefühle des Abends auf den Punkt:

ÑWir sind ein Paar, ein Exemplar, wie es viele tausende gibt . . .
das auseinander treibt und doch zusammenbleibt, weil es sich trotzdem manchmal noch liebtì


Am Piano: Angela Stoll /Stefanie Rediske
Regie:
Hildegard Schroedter

ein ca. 90-Minuten-Abendprogrammmit Pause

Total-Nett-Fotorevue, klicken Sie hier



Nummer 8

Nettes Weihnachtsverjnüjen

Nettes Weihnachtsverjnuejen_75dpi


Anrührend, komisch - heiter, frech bis die Christbaumnadeln prasseln:
Willkommen zum kabarettistisch- musikalischen Weihnachtsspektakel über verirrte Christkinder,
schrullige Nikoläuse oder himmlische Familien(feiern).
Dieser Abend wird uff alle Fälle jut jepfeffert, süß verpackt und garantiert feiertagsstressfrei.
Mit Chanson-Nette Jeannette Urzendowsky und Angela Stoll am Piano
.


Die Termine aller Programme finden Sie auf der Seite ,, Termine î .